Film- und Videoclub 88 Nürnberg/Fürth

Die 88 ist weder unser Gründungsjahr noch unser Durchschnittsalter, wie Spötter behaupten.

Gegründet wurden wir bereits 1961 als Club für Schmalfilmer. Damals filmten wir noch mit den seiner Zeit üblichen Doppel-8-Filmspulen, die nach der halben Zeit umgedreht werden mußten. Und diese Doppel-Acht ergab dann die 88 in unserem Namen.

Die analoge Zeit ist zu Ende.

Heute filmen wir 88er alle mit Videokameras. Solche Videokameras, die es in allen Größen und Preislagen gibt, sind die am besten für das Filmen geeigneten Geräte.

Es gibt auch etliche Fotokameras, die Sie zum Filmen verwenden können, sogar Smartphones.

Das alles geht mit gewissen Einschränkungen.

Nicht umsonst aber gibt es fürs Filmen spezielle Kameras.

In jedem Fall werden Sie auf etliche praktische und theoretische Fragen stoßen, egal ob Sie gerade anfangen oder schon länger filmen.

So zum Beispiel:

Wie setze ich mein Motiv richtig ins Bild?
Wie bewege ich meine Kamera?
Brauche ich besonderes Zubehör – und wenn ja welches?

Wie gestalte ich den Ton des Films?
Und vor allem: Wie mache ich aus meinem Rohmaterial einen schönen Film?

Bei unseren Clubabenden zeigen wir immer eigene neue Filme und sprechen darüber.
Konstruktive Kritik und gute Tips helfen, alles immer besser machen zu können.

Kommen Sie mit Ihren Fragen jederzeit zu uns.
Wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat, können Ihnen auch Schulungen anbieten.